Umwelt- und Klimaschutz

Nachhaltig in die Zukunft

Umwelt- und Klimaschutz

Bereits im Jahr 2012 wurde für die Stadt Ebersberg ein Klimaschutzkonzept erstellt, an dessen Umsetzung seitdem Schritt für Schritt gearbeitet wird. Die Stadt Ebersberg betreibt ein kommunales Nahwärmenetz, beinahe alle kommunalen Liegenschaften sind inzwischen mit Photovoltaik-Anlagen ausgestattet und werden energetisch saniert.

Für die Umstellung der Straßenbeleuchtung auf LED sind in den kommenden Jahren insgesamt 500.000 Euro vorgesehen. Der eigens eingestellte Klimaschutzmanager der Stadt betreut diese Projekte.

Flächenknappheit

Fläche ist ein knappes Gut. Insgesamt erstreckt sich das Gemeindegebiet Ebersberg über 4.084 ha, von denen 536 ha Siedlungs- und Verkehrsfläche, 3.467 ha land- und forstwirtschaftliche Fläche darstellen.

Bei allen unseren Projekten achten wir auf eine möglichst flächensparende Entwicklung. Dazu zählen z.B. die Mehrfachnutzung überbauter Flächen oder die Notwendigkeit von Tiefgaragen.

Wertschöpfung beim Bürger

Klimaschutz kann auch wirtschaftlich sein.
Wir möchten mit unseren Projekten vor Ort die Ebersbergerinnen und Ebersberger an der Wertschöpfung teilhaben lassen.
Bei der Energiewende setzen wir deshalb auf das Konzept genossenschaftlicher Beteiligung der Bürger.

Nachhaltigkeit

Im Bereich Umweltschutz können wir auch vor Ort einen konkreten und wichtigen Beitrag leisten. Wir setzen uns für eine Ausweitung Insekten und Artenvielfalt fördernder Blühflächen auf den städtischen Verkehrsflächen ein. Zur Unterstützung einer nachhaltigen und regionalen Landwirtschaft streben wir an, die Lebensmittel in den städtischen Einrichtungen (Rathaus, Schule, …) auch regional zu beziehen.

Windräder

Trotz ihres wichtigen Beitrags für die Erzeugung erneuerbarer Energien stehen Windräder oft in Konflikt mit dem Umweltschutz, wie beispielsweise dem 90 km² großen Ebersberger Forst. Für die Realisierung von Windrädern muss deshalb ein sinnvoller Kompromiss für diesen Zielkonflikt gefunden werden.

Unter anderem mit diesen Projekten treiben wir die Klimaschutzmaßnahmen der Stadt weiter voran:

  • weiterer Ausbau von PV-Anlagen und energetische Sanierung kommunaler Liegenschaften
  • Umstellung des städtischen Fuhrparks auf erneuerbare Antriebe wo immer möglich
  • Ausbau von Tankstellen für erneuerbare Energien (z.B. für Elektro- und Wasserstoffantrieb)
  • Ausbau von Nahwärmenetzen in Gebieten mit hohem Wärmebedarf
  • Berücksichtigung der Folgen des Klimawandels in der Bauleitplanung

Nachhaltig in die Zukunft